Der CFD Handel auf Cryptowährungen bei eToro z.B. Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Litecoin (LTC), DASH, Ripple (XRP) oder Bitcoin Cash (BCH) - auch per eToro CryptoFund

Die sich ständig verändernden Märkte führen zu StressMan ist als Forex Trader in vielen Situationen einer enormen mentalen Belastung ausgesetzt. Alleine schon beim Log-In zur Trading Plattform weiß man sofort, dass nun ein gewisser psychische Druck zu bewältigen ist: Man muss damit umgehen können, dass nicht jeder Trade Gewinne einbringen wird und manche Trades auch einen nicht unerheblichen Verlust verursachen können. Weiterhin muss man damit fertig werden, dass jeder Fehler sich sehr negativ auswirken kann. Der Druck keine Fehler zu machen ist groß. Das erhöht die Anspannung zusätzlich. Jede Sekunde, während der man während des Tradings seine Augen nicht auf den Bildschirm gerichtet hat, kann man etwas wesentliches übersehen. Sogar der Gang zur Toilette kann vor diesem Hintergrund weiteren Stress bedeuten. Schließlich geht damit ein Aufmerksamkeitsverlust gezwungenermaßen einher.

Das Risiko eines Burnouts ist hoch

All das macht einen Forex Trader relativ anfällig für das Burnout-Syndrom, also einer Art mentaler und emotionaler Erschöpfung, welche zu einen verringerten geistigen Leistungsfähigkeit führt. Ursache dafür ist meist Stress oder zu viel Arbeit. In Bezug auf Forex Trading können potentielle Auslöser etwa eine zu große Anzahl von Trades pro Tag, ungewöhnliche heftige Marktschwankungen, eine unrealistische Erwartungshaltung in Bezug auf die Gewinne pro Trade und selbstverständlich Verluste sein. Ein Burnout-Syndrom führt zu einer deutlich verringten geistigen Leistungsfähigkeit und ist so gerade für Tätigkeiten wie Forex Trading extrem ungünstig. Um zu erfahren, ob man bereits unter einem Burnout leidet oder eventuell kurz davor ist, einen solchen zu erleiden, gibt es einige Vorgehensweisen und Hinweise, die im Folgenden vorgestellt werden sollen.

Die Entstehung eines Burnout-Syndroms geschieht nicht von heute auf morgen

Eine der wichtigsten Dinge, welche man über Burnouts wissen muss, ist dass sie sich nicht Weniger Stress beudetet nicht, dass man unproduktiv werden mussvon heute auf morgen entwickeln, sondern sich langsam aufbauen. Es gibt in der Regel also keinen einzelnen Auslöser, wie beispielsweise einen einmaligen hohen Verlust bei einem vollkommen schief gelaufenen Trade. Einen Burnout erfolgreich zu bewältigen und wieder in die richtige Spur zu kommen, ist in vielen Fällen leichter gesagt als getan. Selbst Psychologen sind sich über die besten Behandlungsmethoden nicht immer einig. Nichtsdestotrotz gibt es Mittel und Wege, die den Betroffenen dabei enorm unterstützen können. Vor allem aber gilt, dass Prävention besser ist als Behandlung: Man sollte es gar nicht erst so weit kommen lassen. Im Folgenden Teil dieses Texts sollen einige Vorgehensweisen aufgezeigt werden, die bereits im Vorfeld verhindern sollen, dass ein Burnout überhaupt entstehen kann.

Sich die Warnsignale für einen Burnout stets vergegenwärtigen

Ein Burnout-Syndrom kann jemanden überraschen und gefühlt von heute auf morgen auftreten, obwohl es sich in Wirklichkeit über Wochen und Monate aufgebaut hat und es für den aufmerksamen Beobachter auch einige Warnzeichen hierfür gab. Aus diesem Grunde ist es von größter Bedeutung eben diesen Warnzeichen eine hohe Aufmerksamkeit zukommen zu lassen. Man kann sich anhand des folgenden Fragekatalogs, welcher speziell auf Forex Trader zugeschnitten wurde, selbst testen, ob man bereits einen Burnout durchläuft oder Gefahr läuft, einen solchen zu entwickeln. Je öfter man eine Frage mit “Ja” beantwortet, desto größer ist dabei das individuelle Burnout-Risiko.

– Stellen Sie sich manchmal die Frage, ob Sie ihre Trading-Regeln wirklich immer so konsequent beherzigen sollten?
– Leiden Sie häufig unter Migräne, Muskelschmerzen und Übelkeit?
– Haben Sie Selbstzweifel, dass das was sie tun auch richtig ist?
– Fühlen Sie sich hilflos, allein gelassen oder unmotiviert?
– Bleiben Sie manchmal bei einem verlustbringenden Trade zu lange involviert, obwohl Sie merken, dass die Verluste sich wahrscheinlich vergrößern werden?
– Essen sie mehr, nehmen Drogen oder konsumieren mehr Alkohol als üblich?
– Empfinden sie schnell Ärger gegenüber Ihren Mitmenschen, auch wenn die vermeintlichen Gründe dafür lächerlich klein sind?

Arbeiten Sie diesen Fragenkatalog bitte gründlich durch und versuchen Sie bei der Beantwortung der Fragen so ehrlich wie nur irgendwie möglich zu sein. Wenn Sie drei Fragen oder mehr mit “Ja” beantworten, sind Sie bereits im kritischen Bereich für einen Burnout. Nehmen Sie dies zum Anlass, alles etwas ruhiger angehen zu lassen und versuchen Sie mehr Entspannung in Ihr Leben zu bringen.

Erinnern Sie sich an das Gefühl, als Sie erstmals mit dem Forex Trading anfingen

Wem ein Licht aufgeht eröffnen sich neue WeltenErinnern Sie sich noch an das Gefühl, als Sie erstmal die hinter dem Forex Trading stehenden Ideen und Konzepte wirklich verstanden haben? Also an den Moment, als Sie realisierten, dass die fundamentale und die technische Analyse wirklich Sinn ergeben und sich ganz praktisch auf einzelne Trades anwenden lassen. Dieses Gefühl eines Geistesblitzes braucht der Mensch einfach manchmal. Deshalb ist es von enormer Bedeutung sich ständig weiterzuentwickeln und weiterzubilden, um dieses Gefühl ab und zu erleben zu können.
Auch das Gefühl etwas Neues zu erleben kann ein sehr wichtiger Antrieb für einen Menschen sein. Erinnern Sie sich etwa noch an das Gefühl, unmittelbar nach dem Sie ihren ersten Forex Trade getätigt hatten? Dieses intensive Gefühl der positive Aufregung gibt Antrieb und motiviert. Erleben Sie es deshalb regelmäßig, indem sie neue Dinge probieren. Auf diese Art und Weise wird es Ihnen leichter fallen bei der Arbeit fokussiert zu bleiben und sich mehr auf die positiven Aspekte statt auf die stressigen Elemente des Trading zu konzentrieren.
Einer der wesentlichen Gründe für die Entwicklung eines Burnout-Syndroms ist der bewusst wahrgenommene Verlust von Kontrolle über eine bestimmte Situation. Dies kann insbesondere beim Trading relativ häufig vorkommen, was mit der ganz eigenen Dynamik der Forex Märkte zu tun hat. Wenn Sie dieses Gefühl des Kontrollverlusts beim Trading fühlen, versuchen Sie dadurch wieder mehr Kontrolle über die Situation zu erlangen, indem sie Ihre Ziele hinterfragen und diese womöglich ein wenig zurückschrauben oder einfach nur einfacher formulieren: Etwa durch besseres Zeitmanagement, ein häufigeres Update des eigenen Tradingjournals oder durch die Entwicklung und die konsequente Einhaltung eines neuen Tradingplans.

Finden Sie einen Freund, der auch Forex Trader ist

Es kann in jedem Lebensbereich von größter Wichtigkeit sein, jemanden zu haben, mit Mit einem Freund an seiner Seite ist alles einfacherdem sie gemeinsame Erfahrungen teilen und sich mit diesem darüber austauschen können.
Im Falle des Forex Tradings ist das nur mit einer anderen Person möglich, die selbst ebenfalls aktiver Forex Trader ist. Dies bietet dann die Möglichkeit eines Austausches von wertvollen Erfahrungen. So sieht etwa eine andere Person eigene Fehler oft deutlich besser als man selbst, da man eigenen Fehlern gegenüber oftmals einer Art Tunnelblick ausgesetzt ist, um diese zu ignorieren. Ihr Trading Freund wird ihre Fehler allerdings nicht ignorieren und mit Ihnen im Idealfall sehr offen darüber sprechen können. Das wird nicht nur Ihre Trading Performance erhöhen, sondern wird zwangsläufig auch Ihr individuelles Burnout Risiko stark senken.
Hinzu kommt noch, dass es häufig sehr schwer ist, einen aufkommenden Burnout allein in Schach zu halten, da dies den Druck, der auf Ihnen lastet, fast verdoppeln kann. In solchen Fällen ist es ebenfalls sehr hilfreich Ihren Trading Freund oder gegebenenfalls sogar einen Psychologen diesbezüglich anzusprechen und gemeinsam mit ihm Gegenmaßnahmen zu entwickeln und umzusetzen. In einigen Fällen ist das Problem, das zum Burnout führt aber auch relativ unabhängig vom Alltag als Forex Trader, sondern es ist zum Beispiel in Eheproblemen beheimatet. Deshalb sollte man bei der Problemsuche stets wachsam sein, und auch anderen möglichen Ursachen nachgehen als nur den Naheliegenden. Auch dabei ist eine zweite involvierte Person von größter Hilfe: Vier Augen sehen einfach mehr als nur zwei Augen, was insbesondere dann gilt, wenn der eigene Blick unter Umständen ein wenig vernebelt ist.

Belohnen Sie sich auch mal selbst

Gönnen Sie sich eine kurze AuszeitWenn sie beim Trading einer besonders starken Stresssituation ausgesetzt waren, dann riskieren Sie oftmals die Dinge noch unangenehmer werden zu lassen, wenn sie einfach nur weitermachen und sich selbst zum weitertraden und zum noch härteren Arbeiten zwingen. Sich eine Auszeit zu nehmen, um wieder einen klaren Kopf zu bekommen, macht es häufig deutlich leichter für Sie, sich schneller wieder auf die erfolgreiche Arbeit fokussieren zu können.
Wie Sie diese Auszeit am besten gestalten, orientiert sich natürlich an Ihren individuellen Vorlieben und Interessen. So erholt ein Trader sich beim Strandurlaub sehr schnell, während ein Anderer lieber mehr Zeit seinen Hobbys widmet. In jedem Fall ist es hier wichtig zu wissen, wodurch man sich am besten entspannen und erfolgreich regenerieren kann. Wenn Sie sich nicht sicher sind, mit welcher Art von Auszeit sie dies am besten bewerkstelligen, probieren Sie einfach einmal verschiedene Dinge aus oder suchen sich neue Hobbys. Es wird sich mit Sicherheit etwas für Sie ergeben, bei dem sie sich gut erholen können und Ihren Kopf schnell wieder frei bekommen. Zuletzt gilt allerdings ein wesentlicher Satz: Selbst wenn Ihren die Arbeit beim Trading großen Spaß macht und sie sehr erfolgreich damit sind, ist Abwechslung und Entspannung wichtig, damit dies auch so bleibt – Vergessen Sie das niemals.

Risikohinweis: Finanzprodukte wie Forex Trading, CFD Handel, Trading mit binären Optionen oder der Handel mit Wertpapieren sind mit Risiken verbunden und nicht nur mit Chancen, insbesondere gilt dies auch für Glücksspiele wie Online Casinos, Poker oder Sportwetten. Verwenden Sie daher nur Kapital welches Sie zum Handel oder Trading verwenden, welches Sie auch bereit sind im Ernstfall zu verlieren und welches Sie nicht für Ihr tägliches Leben benötigen. Sie akzeptieren mit der Verwendung von ForexChef.de, dass ForexChef.de (siehe Anbieterkennung) keine Haftung für die hier dargestellten Informationen übernehmen kann, auch wenn diese mit größtmöglicher Sorgfalt recherchiert wurden und nach bestem Wissen und Gewissen erstellt worden sind. Alle Informationen stellen grundlegend keine Finanzberatung dar, sie sind kein Angebot, Werbung oder Empfehlung zum Kauf oder Verkauf. Bitte handeln bzw. traden Sie verantwortungsbewusst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.