Der CFD Handel auf Cryptowährungen bei eToro z.B. Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Litecoin (LTC), DASH, Ripple (XRP) oder Bitcoin Cash (BCH) - auch per eToro CryptoFund

Am Freitag dem 19.07 schließen die Märkte und hinterlassen einen geschwächten US-Dollar. Im Vergleich zu den meisten großen Währungen der Welt verlor der US-Dollar an Wert. Die Händler reagierten auf die Aussage Ben Bernake, Chairman der FED. Er sagte, dass weiterhin Bonds von der FED aufgekauft werden und für die nahe Zukunft keine Abweichung von diesem Kurs zu erwarten sei.

Ben Barnake sorgt für Schwächung des US-DollarsPro Monat werden 85 Milliarden US-Dollar in Bonds investiert. Die Fed versucht damit den Dollar zu schwächen und einen positiven Effekt auf die Wirtschaft zu erzielen. Eine Kürzung des Budgets würde dementsprechend eine Stärkung des US-Dollars mit sich bringen.

Zunächst zollten die Trader dieser Entwicklung keinen Respekt und trauten dem US-Dollar sogar eine Stärkung zu. Sie nahmen an, dass der Kurs der FED nur von kurzfristiger Natur sei und die Kurs anschließend stark anziehen. Da nun jedoch verkündet wurde, dass eine langfristige Investition in die Bonds angepeilt wird, fielen die Kurse.

Das Währungspaar EUR/USD schloss bei einem Kurs von 1,31396 und steigt damit die zweite Woche in Folge. Der Wechselkurs von GPB zu USD schloss bei einem Wert von 1.52624 und kämpft sich ebenfalls seit zwei Wochen wieder aus dem Tief heraus.

Vor den Wahlen in Japan justierten die Trader ihre Positionen und erwarten eine starke Bewegung. Der Premierminister Shinzo Abe kündigte an die Deflation zu bekämpfen und so die Wirtschaft langfristig zu stärken. Das Währungspaar JPY/USD befindet sich seit langer Zeit in einem starken Aufwärtstrend und schloss bei einem Wert von 100.609.

 

Interesse selbst zum Trader zu werden? Schau dir unsere Broker Reviews an, um einen Einblick zu bekommen!

Risikohinweis: Finanzprodukte wie Forex Trading, CFD Handel oder der Handel mit Wertpapieren sind mit Risiken verbunden und nicht nur mit Chancen, insbesondere gilt dies auch für Glücksspiele wie Online Casinos, Poker oder Sportwetten. Verwenden Sie daher nur Kapital welches Sie zum Handel oder Trading verwenden, welches Sie auch bereit sind im Ernstfall zu verlieren und welches Sie nicht für Ihr tägliches Leben benötigen. Sie akzeptieren mit der Verwendung von ForexChef.de, dass ForexChef.de (siehe Anbieterkennung) keine Haftung für die hier dargestellten Informationen übernehmen kann, auch wenn diese mit größtmöglicher Sorgfalt recherchiert wurden und nach bestem Wissen und Gewissen erstellt worden sind. Alle Informationen stellen grundlegend keine Finanzberatung dar, sie sind kein Angebot, Werbung oder Empfehlung zum Kauf oder Verkauf. Bitte handeln bzw. traden Sie verantwortungsbewusst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.