Plus500 Broker, Erfahrungen, Bonus, Boni, Demo, Binäre Optionen, Binäroptionen, Digitaloptionen, Rendite, Trade, Testbericht, Trader, Daytrading, Devisenhandel, Währungshandel

Binäre Optionen haben sich in den vergangenen Jahren eine immer größere Nische an den Finanzmärkten erarbeitet. Mittlerweile gibt es eine ganze Reihe von Brokern, bei denen Anleger im Internet diese spezielle Form von Optionen handeln können. Aufgrund der hohen Gewinne und enormen Verluste, die bei solchen Optionen möglich sind, fragen sich jedoch immer wieder Anleger, die sich für die Finanzmärkte interessieren, ob es sich dabei eher um Glücksspiel als um eine seriöse Anlage handelt. In einigen Foren kann man sogar lesen, dass man sein Geld nicht auf diese Weise investieren sollte, stattdessen sollte man lieber Roulette online spielen, so dass man weiß, dass es sich um ein Glücksspiel handelt.

Allerdings ist das eine Sichtweise, die zu oft vor allem von Menschen verbreitet wird, die beim Handel mit binären Optionen Geld verloren haben. Ob es sich hingegen wirklich um ein wenig seriöses Angebot handelt, lässt sich jedoch nicht ganz so einfach sagen. Natürlich gibt es den einen oder anderen Broker, von dem man besser die Finger lassen sollte. Viele Broker, die den Handel mit binären Optionen sowie das Trading von anderen Finanzprodukten über das Internet anbieten, verfügen über die nötigen Lizenzen und bieten Kunden durchaus die Gelegenheit, mit ihrem Wissen an den Finanzmärkten innerhalb kürzester Zeit enorme Gewinne zu erzielen, Anbieter die z.B. nur über eine Glücksspiellizenz verfügen, sollte man umgehen, Anbieter die z.B. CySEC reguliert werden, kann man schon in den direkten Augenschein nehmen.

Zunächst einmal sollte man natürlich wissen, um was es sich bei binären Optionen genau handelt. Genau wie herkömmliche “Plain Vanilla”-Optionen, mit denen man auf die Entwicklung der Kurse bestimmter Basispreise setzen kann, ist auch die Wertentwicklung von binären Optionen von einem solchen Basispreis abhängig. Im Gegensatz zu anderen Optionen weiß man allerdings von Beginn an, wie hoch der mögliche Gewinn ist, zudem ist das Risiko ebenfalls schon beim Kauf einer binären Option bekannt. Man kann auf keinen Fall mehr als das eingesetzte Kapital verlieren, bei manchen Brokern gibt es bei bestimmten verlorenen Trades sogar noch einen Teil des eingesetzten Geldes zurück.

365Trading binäre Optionen Broker ErfahrungenBei herkömmlichen binären Optionen setzt der Anleger darauf, dass der Kurs des Basiswerts zum Ablaufzeitpunkt der Option höher oder niedriger als der aktuelle Kurs liegt. Das heißt, dass die Entwicklung über diesen Zeitraum keine Rolle spielt, es zählt ausschließlich der Kurs des Basiswerts zum Ablaufzeitpunkt. Als Basiswerte werden in der Regel Aktien, Indizes, Devisenpaare oder Rohstoffe genutzt. Die Zahl der Basiswerte, auf die man mit Hilfe von binären Optionen setzen kann, ist allerdings von Broker zu Broker verschieden, manche haben zudem exotische Basiswerte wie Bitcoin als Basiswert im Portfolio.

Es gibt durchaus Experten, die vor dem Handel mit binären Optionen warnen, allerdings werden in erster Linie private Anleger mit wenig Erfahrung an den Finanzmärkten mit solchen Warnungen angesprochen. Der Grund dafür ist vor allem die Tatsache, dass Broker mit möglichen Renditen von bis zu 90 Prozent werben. Solch einen Gewinn können Anleger erzielen, wenn sie zum Beispiel darauf setzen, dass der Kurs des Basiswerts steigt und sie mit dieser Prognose richtig liegen. Falls der Kurs zum Ablaufzeitpunkt der Option hingegen niedriger als zum Kaufzeitpunkt liegt, ist im schlimmsten Fall das eingesetzte Kapital verloren.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Optionen bieten binäre Optionen allerdings ein großes Maß an Planungssicherheit. Die Höhe der möglichen Rendite sowie der mögliche Verlust sind von Beginn an festgelegt. Dadurch ist es möglich, die gewünschten Optionen mit Blick auf das eigene Risikoprofil zu kaufen. Bei vielen Broker kann man die mögliche Rendite nach unten anpassen, dafür wird jedoch auch das Risiko begrenzt. Zugleich sollte man bedenken, dass es auf der Grundlage einer sorgfältigen Analyse von Kursen durchaus möglich ist, die Entwicklung von Kursen mit einer gewissen Sicherheit vorherzusagen. Selbst professionelle Trader schaffen das nicht bei jeder Option, viele Börsenhändler, die vom Trading leben können, haben aber eine recht hohe Trefferquote.

Ganz allgemein sollte man sich also durchaus einmal ohne Vorurteile mit dem Thema binäre Optionen beschäftigen. Die meisten Broker bieten Interessenten die Möglichkeit, ein kostenloses Demokonto zu eröffnen (z.B. das von IQ Option), mit dem man sich erst einmal in aller Ruhe mit dem Handel sowie mit der Handelsplattform beim jeweiligen Broker auseinandersetzen kann. Darüber hinaus gibt es binäre Optionen in ganz unterschiedlichen Varianten. Zum einen ist damit ein sehr kurzfristiger Handel möglich, gerade die Optionen, die nur über einen Zeitraum von 60 oder 120 Sekunden laufen, haben dieser Variante einen schlechten Ruf eingebracht. Davon abgesehen gibt es jedoch auch länger laufende binäre Optionen, die sich unter anderem zur Absicherung von anderen Trades einsetzen lassen.

Natürlich sollte man nicht sein gesamtes Kapital für den Kauf von binären Optionen einsetzen. Im Rahmen einer soliden Investmentstrategie, bei der man in verschiedene Werte investiert und einen Teil seines Anlagevermögens zum Spekulieren an der Börse verwendet, sind binäre Optionen jedoch durchaus eine interessante Variante. Dabei sollte man sich zum einen gut mit dem Geschehen an den Finanzmärkten auskennen und zudem ständig auf dem Laufenden bleiben, andernfalls verpasst man Chancen auf Renditen, über die man sich später ärgern dürfte.

Der Handel selbst ist übrigens ganz einfach. In der Regel muss man dazu keine spezielle Software auf dem eigenen Computer installieren. Die Handelsplattformen der meisten Broker für binäre Optionen lassen sich über das Internet aufrufen, viele Anbieter ermöglichen es ihren Kunden sogar schon, auch per Smartphone oder Tablet, Trades abzuschließen. Wer dennoch lieber an echten Glücksspielen teilnehmen möchte, für den haben wir den folgenden Hinweis: Spiel mit Verantwortung. Spielteilnahme ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen. Mehr Infos unter: www.spielen-mit-verantwortung.de

anyoption Broker Erfahrungen

Risikohinweis: Finanzprodukte wie Forex Trading, CFD Handel, Trading mit binären Optionen oder der Handel mit Wertpapieren sind mit Risiken verbunden und nicht nur mit Chancen, insbesondere gilt dies auch für Glücksspiele wie Online Casinos, Poker oder Sportwetten. Verwenden Sie daher nur Kapital welches Sie zum Handel oder Trading verwenden, welches Sie auch bereit sind im Ernstfall zu verlieren und welches Sie nicht für Ihr tägliches Leben benötigen. Sie akzeptieren mit der Verwendung von ForexChef.de, dass ForexChef.de (siehe Anbieterkennung) keine Haftung für die hier dargestellten Informationen übernehmen kann, auch wenn diese mit größtmöglicher Sorgfalt recherchiert wurden und nach bestem Wissen und Gewissen erstellt worden sind. Alle Informationen stellen grundlegend keine Finanzberatung dar, sie sind kein Angebot, Werbung oder Empfehlung zum Kauf oder Verkauf. Bitte handeln bzw. traden Sie verantwortungsbewusst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.