Das Internet ist ein Tummelplatz für Menschen jeglichen Alters, Religion, Charakters und Geburtsortes. Im WWW findet man Leute unterschiedlichster Art und somit ist es vollkommen selbstverständlich, dass unterschiedliche Meinungen und Ansichten aufeinanderprallen.

Gerade wenn es um Geld geht, scheiden sich die Geister. Während der eine sein verdientes Geld unter das Kopfkissen legt, investiert der andere es in ein Startupunternehmen, kauft Bluechips, oder handelt mit Währungen.

Die Mentalität der Menschen ist sehr unterschiedlich und hängt meist mit dem Bildungsstand, der persönlichen Einstellung und den bereits gewonnenen Erfahrungen zusammen.

Viktor Dellos bringt Menschen dazu zu glauben, dass eToro Betrug seiKürzlich konnte eine Reihe von Menschen auf eToro Erfahrungen sammeln, die sehr schmerzhaft waren. Der am häufigsten kopierte Trader, Viktor Dellos, verrannte sich völlig und setzte das Kapital von rund 16.000 Anlegern in den Sand. Nun hört man an jeder Ecke, dass eToro Betrug sei, doch stimmt das wirklich?

Wir berichteten bereits im Vorfeld über Viktor Dellos und wiesen darauf hin, dass seine Anlagestrategie ausgesprochen riskant ist. Dies liegt vor allem daran, dass Herr Dellos stets versucht jede Position mit einem Gewinn zu schließen. Die Annahme dahinter ist, dass es ausgesprochen unwahrscheinlich ist, dass der ursprüngliche Einstiegskurs nie wieder erreicht wird und der Trend sich niemals umkehrt. Der Grund dass viele Menschen nun denken, dass eToro Betrug ist, ist dass bei Dellos genau das eingetreten ist, wovor jemand der eine solche Strategie verfolgt am meisten Angst hat. Der Kurs eines Währungspaares folgte einem sehr langen und starken Trend und Dellos wettete gegen ihn. Er hielt an seiner Entscheidung so lange fest, bis sein kapital erschöpft war und er seine Positionen schließen musste.

Eine einzige Fehlentscheidung hatte ihn und seine Kopierer um ihr gesamtes Geld gebracht. Vorher hatte Dellos jedoch unglaubliche Renditen erzielt. 1.000% pro Jahr waren keine Seltenheit und viele Kopierer machten sagenhafte Gewinne durch Dellos. Dass eine solche Rendite jedoch immer mit einem großen Risiko verbunden ist, wurde ignoriert.

Wer eToro Betrug vorwirft, weil einer der bekanntesten Trader sehr hoch pokerte und verlor, begeht einen Fehler. Der Broker eToro versuchte sogar die Investoren zu schützen, indem sie maximal 20% ihres Kapitals einem Trader zuordneten. Viele umgingen diesen Schutzmechanismus jedoch, indem sie Menschen kopierten, die ebenfalls ausschließlich Dellos kopierten. So teilten sie ihm ihr gesamtes Kapital zu und gingen damit ein ungemeines Risiko ein.

Ist eToro Betrug oder nicht?

Wer langfristige und solide Gewinne erzielen möchte, muss ich eben mit der Thematik des Risikomanagements beschäftigen.

Risikohinweis: Finanzprodukte wie Forex Trading, CFD Handel oder der Handel mit Wertpapieren sind mit Risiken verbunden und nicht nur mit Chancen, insbesondere gilt dies auch für Glücksspiele wie Online Casinos, Poker oder Sportwetten. Verwenden Sie daher nur Kapital welches Sie zum Handel oder Trading verwenden, welches Sie auch bereit sind im Ernstfall zu verlieren und welches Sie nicht für Ihr tägliches Leben benötigen. Sie akzeptieren mit der Verwendung von ForexChef.de, dass ForexChef.de (siehe Anbieterkennung) keine Haftung für die hier dargestellten Informationen übernehmen kann, auch wenn diese mit größtmöglicher Sorgfalt recherchiert wurden und nach bestem Wissen und Gewissen erstellt worden sind. Alle Informationen stellen grundlegend keine Finanzberatung dar, sie sind kein Angebot, Werbung oder Empfehlung zum Kauf oder Verkauf. Bitte handeln bzw. traden Sie verantwortungsbewusst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.