Der CFD Handel auf Cryptowährungen bei eToro z.B. Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Litecoin (LTC), DASH, Ripple (XRP) oder Bitcoin Cash (BCH) - auch per eToro CryptoFund

Im Internet findet man, übertrieben gesagt, tausende Webseiten zum Thema Forex- oder CFD-Handel. Einige von ihnen widmen sich der Verbreitung von Nachrichten aus dem Devisenmarkt, wieder andere sind Bildungsportale und die meisten anderen fallen in die Rubrik Forex Broker Vergleich.

Ein Anbieter lockt mit einem Forex Broker VergleichAuf diesen Portalen kann der Surfer seine Präferenzen und Wünsche eingeben und die Website spuckt ihm einen scheinbar geeigneten Forex Broker aus. Dieser soll nun individuell auf seine Bedürfnisse abgestimmt sein und die Eröffnung eines Kontos kann ich wenigen Klicks erfolgen.

Doch wie seriös sind solche Forex Vergleichsportale wirklich?

Jede Website kostet Geld, Zeit und Muße. Neben den Kosten für ein Hosting und eine Domain, fallen noch weitere für das Design, E-Mail Adressen und Codierung an. Wer diese Jobs selbst erledigen kann, kann hier zwar sparen, muss jedoch enorm viel Zeit aufbringen um dies zu tun.

Gerade das Schreiben der Texte nimmt sehr viel Freizeit in Anspruch, was dazu führt, dass immer mehr Profis auf den Markt rücken, die von der Materie an sich keinen blassen Schimmer haben. Sie engagieren Leute dazu die Website zu erstellen und erhoffen sich einen Profit von ihr.

Prinzipiell gibt es drei Wege, um aus einer Internetpräsenz Geld zu schlagen.

1)      Werbung – Dies ist die Methode, die dem Surfer am besten bekannt sein dürfte. Popups, blinkende Werbeflächen und Reklame vor YouTube-Videos.

2)      Ein Produkt verkaufen – Häufig wird auf Websites ein Produkt angepriesen, welches dem Betreiber gehört. Wird ein Kauf getätigt, fließt das Geld in seine Tasche

3)      Affiliate-Links – Diese Form der Geldschöpfung ist den meisten Surfern nicht so sehr bekannt. Hierbei dreht es sich darum, ein fremdes Produkt an den Mann zu bringen. Der Besucher wird über einen Link auf die Verkaufsseite eines Produktes weitergeleitet und wenn dieser den Artikel bestellt, wird eine Provision gezahlt

Die meisten Internetseiten in der Forex Nische finanzieren sich über die dritte Kategorie: Affiliate-Links. Hier wird jedoch meist nicht ein anfassbares Produkt verkauft, sondern man bewirbt eine Anzahl von Forex Brokern. Wenn ein Surfer nun auf einen Link klickt, der zum Broker führt, ein Konto eröffnet und Geld einzahlt, zahlt der Broker dem Betreiber der Website eine Kommission.

Diese unterscheidet sich von Broker zu Broker stark und somit sind viele Webmaster in Versuchung geführt nicht den besten Forex Broker zu bewerben, sondern den der die höchste Kommission zahlt.Wir binden einen Affiliate-Link zu einer Hosting Firma ein

Aus der Sicht des Traders ist dies schlecht, denn der Broker der die höchste Provision zahlt ist in der Regel der, der den Händlern den größten Spread abknöpft.

Es gilt also Vorsicht walten zu lassen, wenn man sich auf die Suche nach einer geeigneten Handelsplattform macht.

Wir von ForexChef verdienen auch eine Kommission, wenn sich ein Trader über unsere Links bei einem Broker anmeldet, doch wir haben uns dazu verschrieben unsere Bewertungen stets sehr ehrlich und aufrichtig zu schreiben und so unseren Lesern einen Mehrwert zu verschaffen!

Fandest du diesen Artikel hilfreich? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden, damit sie nicht auf ein Forex Vergleichsportal reinfallen.

Wenn du keine interessanten Publikationen von ForexChef verpassen möchtest, trage dich jetzt in unsere Newsletter ein!

Bei Fragen und Anregungen kannst du uns auch sehr gerne einen Kommentar hinterlassen, oder eine E-Mail senden!

Risikohinweis: Finanzprodukte wie Forex Trading, CFD Handel, Trading mit binären Optionen oder der Handel mit Wertpapieren sind mit Risiken verbunden und nicht nur mit Chancen, insbesondere gilt dies auch für Glücksspiele wie Online Casinos, Poker oder Sportwetten. Verwenden Sie daher nur Kapital welches Sie zum Handel oder Trading verwenden, welches Sie auch bereit sind im Ernstfall zu verlieren und welches Sie nicht für Ihr tägliches Leben benötigen. Sie akzeptieren mit der Verwendung von ForexChef.de, dass ForexChef.de (siehe Anbieterkennung) keine Haftung für die hier dargestellten Informationen übernehmen kann, auch wenn diese mit größtmöglicher Sorgfalt recherchiert wurden und nach bestem Wissen und Gewissen erstellt worden sind. Alle Informationen stellen grundlegend keine Finanzberatung dar, sie sind kein Angebot, Werbung oder Empfehlung zum Kauf oder Verkauf. Bitte handeln bzw. traden Sie verantwortungsbewusst.

2 Kommentare “Wie macht ein Forex Broker Vergleichsportal eigentlich Gewinn?

  1. Avatar for ForexChef.de forex review training sagt:

    I don’t even know how I ended up here, but I thought this post was good.
    I don’t know who you are but certainly you’re going to
    a famous blogger if you are not already 😉 Cheers!

    1. Avatar for ForexChef.de Silvan sagt:

      Hi mate, thanks for your kind wokrs, I appreciate them 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.