Der CFD Handel auf Cryptowährungen bei eToro z.B. Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Litecoin (LTC), DASH, Ripple (XRP) oder Bitcoin Cash (BCH) - auch per eToro CryptoFund

Im letzten Beitrag habe ich euch erklärt, wie man ein Konto bei eToro eröffnet und wie man anschließend Geld dort einzahlt. Falls du diesen verpasst hast, geht’s für dich hier lang!

Das Ganze hat sich als sehr unkompliziert erwiesen und war ein Klacks.

Im Zuge unseres eToro Experiments ist es notwendig, dass wir uns einen Überblick über die agierenden Trader verschaffen und uns diejenigen heraussuchen, die uns gut gefallen und eine solide Rendite erzielen.

Wer noch kein eToro Konto angelegt hat, klickt jetzt HIER!

In dem nun folgenden Beitrag geht es darum, wie man einen erfolgreichen Trader identifiziert und einer Risikoklasse zuordnet.

Anschließend gilt es, ihm einen Anteil des eigenen Kapitals zuzuordnen, um seine Trades zu kopieren.

 

Hier eine Erklärung der auf eToro zusehenden Statistiken:

 

Copiers:  

Gibt an, wie viele Menschen diesen Trader bereits kopieren.

Max. Drawdown:

Gibt an, wie viel der Trader von seinem Kapital in einer Woche maximal verloren hat. Je niedriger dieser Wert, desto sicherer ist

das Investment in den zu kopierenden Trader.

Daily Turnover:

Dieser Wert zeigt an, wie groß der Anteil des riskierten Kapitals ist,

welches der Trader pro Trade investiert. Je niedriger dieser Wert, desto

konservativer und sicherer agiert er.

Profitable Weeks:

Hier wird festgestellt, wie viele Wochen der Händler mit Gewinn

beendet. Ein guter Wert liegt zwischen 50% – 65%. Liegt der

Wert tiefer, macht der Trader wahrscheinlich Verluste. Liegt

er höher, geht er ein zu hohes Risiko ein, um den Trade ins Grüne

zu retten.

Gain:  

Hier kann man sehen, welchen Wachstum das Kapital des Traders

durch die Trades erfahren hat.

Graph: 

Er zeigt die Entwicklung des Kapitals grafisch an. Je stetiger und

konstanter der Graph steigt, desto solider ist der Trader. Trader die

große Sprünge in ihrem Graph haben, egal ob nach oben oder unten

sind eher zu meiden.

 

Es gilt ebenfalls zu beachten, wie viele Trades der Händler insgesamt ausgeführt hat. Diese Zahl sollte mindestens bei 250 liegen. Je mehr, desto besser.
Wenn man sich nun, unter Anbetracht der verschiedenen Fakten, einen Trader ausgesucht hat, ordnet man ihm einen Anteil des eigenen Kapitals zu, welches verwendet wird, um seine Trades zu kopieren. Dieses Geld wird nicht zu ihm transferiert, sondern verweilt dauerhaft im eigenen Konto.

Der Betrag muss zwischen 50$ und 20% des eigenen Kapitals liegen. Es empfiehlt sich, nicht mehr als 10% einem Trader zuzuordnen, sodass eine ausreichende Diversität erreicht werden kann.
Wenn du bereit bist dein eToro Konto zu eröffnen und etwas sinnvolles mit deinem Geld anzustellen, klicke jetzt hier!

eToro Social Trading Broker Erfahrungen - CopyFunds

Risikohinweis: Finanzprodukte wie Forex Trading, CFD Handel oder der Handel mit Wertpapieren sind mit Risiken verbunden und nicht nur mit Chancen, insbesondere gilt dies auch für Glücksspiele wie Online Casinos, Poker oder Sportwetten. Verwenden Sie daher nur Kapital welches Sie zum Handel oder Trading verwenden, welches Sie auch bereit sind im Ernstfall zu verlieren und welches Sie nicht für Ihr tägliches Leben benötigen. Sie akzeptieren mit der Verwendung von ForexChef.de, dass ForexChef.de (siehe Anbieterkennung) keine Haftung für die hier dargestellten Informationen übernehmen kann, auch wenn diese mit größtmöglicher Sorgfalt recherchiert wurden und nach bestem Wissen und Gewissen erstellt worden sind. Alle Informationen stellen grundlegend keine Finanzberatung dar, sie sind kein Angebot, Werbung oder Empfehlung zum Kauf oder Verkauf. Bitte handeln bzw. traden Sie verantwortungsbewusst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.