XTrade HandelsplattformIn den letzten Wochen sind wir auf einen Broker aufmerksam geworden, der in Europa bereits ziemlich bekannt ist, bisher aber noch nicht von uns getestet wurde.

Sein Name ist Xtrade und er ist bereits seit 2002 auf diesem Markt aktiv. Zuvor firmierte er jedoch unter dem Namen XTB Trader und hat ein umfangreiche Rebranding erlebt.

Wie die meisten in Europa agierenden Broker hat Xtrade seine Hauptniederlassung auf Zypern und wird von der CySEC reguliert.

 

Wichtiger Faktenüberblick zu unseren XTrade Erfahrungen

Das macht XTrade zu einem guten Broker:

- Hauptsitz auf Zypern

- Reguliert von der CySEC

- Lizenz für Europa

- Eigene Handelsplattform

- Konto ab 100€ Mindesteinlage

- Hebel von bis zu 1:400 (Standard 1:50 - lässt sich auf Nachfrage anpassen)

Die offizielle XTrade Website

 

Was kann laut unseren XTrade Erfahrungen gehandelt werden?

 

Forex

Forex bei XTradeFür uns am interessantesten ist das Angebot an Währungspaaren. Wer sich in sein XTrade Konto einloggt, kann in einer intuitiv bedienbaren Navigation den Unterpunkt “Forex” anklicken und gelangt anschließend in eine weitere Auswahl. Hier kann man sich zwischen “Majors“, also den großen und viel gehandelten Währungspaaren, den “Minors”, eher untypischen Währungspaaren, den “Exotics”, selten gehandelten und ziemlich volatilen Währungspaaren und den “Virtuals”, aktuell nur Bitcoins, entscheiden. Insgesamt stehen 53 Währungspaare zur Auswahl und können von dir getradet werden.

 

Rohstoffe

Aktuell besonders interessant ist der Handel mit Rohstoffen. Hier ist XTrade ein ausgezeichneter Ansprechpartner und stellt das Angebot vieler anderer Broker in den Schatten. Neben den Klassikern wie Gold, Öl und Silber findet man hier auch exotischere Werte wie beispielsweise Kaffee, Baumwolle, Orangensaft und Getreide. Insgesamt gibt es 25 handelbare Rohstoffe bei XTrade.

 

Indizes

Indizes sind ein wichtiger Wirtschaftsindikator und werden vor allem in den Medien häufig angesprochen. Der DAX30 findet jeden Tag Erwähnung und ist für viele Anleger ein interessanter Wert. Auch die Indizes anderer Staaten können Gewinne versprechen und sind locken internationale Investoren. Bei XTrade hat man die Möglichkeit aus den größten 35 Indizes zu wählen und diese zu handeln. Neben vielen europäischen Indizes findet man auch US-amerikanische, russische, australische und asiatische.

 

Aktien

In Deutschland ist es ziemlich kostspielig über die eigene Hausbank Aktien zu handeln. Diese berechnet meist hohe Gebühren und ist somit kein guter Ansprechpartner. Bei XTrade gibt es jedoch eine große Auswahl an Aktien, die man gebührenfrei handeln kann. Es gibt viele internationale Aktien und man hat die Möglichkeit die im DAX30 enthaltenen deutschen Werte zu traden. Es wäre schön wenn dieses Angebot ausgebaut werden würde, für einen internationalen Broker ist das jedoch in Ordnung. Es stehen immerhin ca. 100 Aktien zur Auswahl.

 

Bitcoins

Auch Bitcoins lassen sich bei XTrade handeln und dies natürlich auch am Wochenende.

Tradingangebot bei XTrade kennenlernen

Diese Sicherheiten bietet XTrade

In unserem XTrade Erfahrungsbericht haben wir recherchiert, dass das Unternehmen XFR Financial Ltd. seinen Sitz auf Zypern hat und dementsprechend von der zypriotischen Finanzaufsichtsbehörde CySEC reguliert wird. Diese erfüllt alle von der EU vorgegebenen Richtlinien, sodass XTrade einen Lizenz zum europaweiten Agieren hat.

XTrade ist Mitglied im Investors Compensation Fund, welcher sicherstellt, dass die eingezahlten Kundengelder bis zu 20.000€ stets gesichert sind. Zudem werden alle vom Kunden getätigten Einzahlungen auf einem strikt vom Firmengeld getrennten Konto eingezahlt, sodass diese im Falle einer Insolvenz unangerührt bleiben. Es sei jedoch erwähnt, dass diese Bank ihren Sitz in Griechenland hat, was bei der aktuellen Wirtschaftslage nicht ideal ist.

(Video: https://www.youtube.com/channel/UC_dJxZyCjpE3N_zc76H1L-A, Lizenz: Standard-YouTube-Lizenz)

Unsere XTrade Erfahrungen zum Kundendienst

 

Der aus unserer Sicht beste Weg um mit einem Broker Kontakt aufzunehmen ist der Live Chat. Bei XTrade erreicht man nach einer wirklich sehr kurzen Wartezeit (meist nur wenige Sekunden) einen Mitarbeiter der einem bei den meisten Problemen weiterhelfen kann. Zudem gibt es eine kostenfreie Hotline und einen E-Mailsupport.

Genrell ist der Kundendienst von Montag bis Samstag rund um die Uhr besetzt. An einem Sonntag muss man sich bis zum nächsten Tag gedulden.

Der Kundendienst ist in 12 unterschiedlichen Sprachen zu erreichen. Eine von ihnen ist Deutsch, was uns besonders gefreut hat.

 

Bietet XTrade einen Bonus für Neukunden an?

 

 

Diese Frage lässt sich aktuell ganz klar mit nein beantworten. Durch die Regulierung durch Cysec darf XTrade aktuell keinen Bonus wie No-Deposit Bonus, Neukundenbonus oder einen Ersteinzahlungsbonus anbieten. Ob sich hier in Zukunft etwas tut ist derzeit noch nicht bekannt, wir halten Euch auf dem Laufenden, wenn es wieder einen Bonus oder andere Angebote von XTrade geben wird.

 

Die verschiedenen Kontotypen bei XTrade

 

Wer sich dazu entschließt bei XTrade ein Konto zu eröffnen, hat die Wahl zwischen einem Standard-Konto und einem Premium-Konto. Ersteres ist bereits ab einer Einzahlung von nur 100€ verfügbar und bietet einen uneingeschränkten Zugang zu allen Funktionen und Handelsgütern. Der einzige Nachteil ist jedoch, dass der Spread teilweise deutlich höher ist, als bei Premium-Konto. Dieses erhält man ab einer Einzahlung von 1.000€.

Zusätzlich zu dem niedrigeren Spread erhalten Trader ein individuelles und persönliches Training von einem Tradingprofi.

 

Diese Gebühren erhebt XTrade

 

Bei XTrade fallen keinerlei Gebühren an. Anmeldung, Verifizierung, Kundendienst und Nutzung der Plattform sind kostenfrei. Auch beim Kauf oder Verkauf von Wertpapieren wird von XTrade keine Gebühr erhoben. Geld verdient der Broker dadurch, dass er dem Händler nicht die Wertpapierkurse anbietet, die er an der Börse erzielt. Durch die Differenz (Spread) verdient er an jedem getätigten Geschäft mit. Dies ist die übliche Vorgehensweise eines Brokers.

Solltest du ohne dem Support im Vorfeld eine Mitteilung zu hinterlassen mehr als 3 Monate inaktiv sein, also keine einzige Transaktion durchführen, erhebt XTrade eine Gebühr in Höhe von 5$.

 

Die Handelsplattform

 

XTrade HandelsplattformWährend die meisten Broker auf MetaTrader 4 als Handelsplattform vertrauen, bietet XTrade eine eigene Variante an. Die Handelsplattform ist webbasiert, kann also von überall ohne Installation verwendet werden. Man erhält auf einen Blick die wichtigsten Informationen wie beispielsweise den aktuellen Kaufs- und Verkaufspreis, das Tageshoch und das Tagestief, sowie eine Candlestickchart. Man kann sich sogar eine Vielzahl von Indikatoren einblenden lassen und verschiedene Individualisierungen vornehmen. Für eine eigenständige Plattform ist dies wirklich ausgezeichnet. Persönlich würde ich dennoch stets den MetaTrader 4 nebenher laufen lassen, da ich hier einige selbst entwickelte Indikatoren und Alarmsignale verwende.

Hier die Handelsplattform von XTrade kennenlernen

Mobile Trading

 

Ohne unser Smartphone und Tablet kommen wir in der heutigen Zeit gar nicht mehr aus. Dies ist auch XTrade bekannt und so hat der Broker in eine Mobile Trading App investiert. Mit dieser kannst du problemlos von deinem mobilen Endgeräten aus alle angebotenen Werte handeln. Die App erscheint uns sehr übersichtlich und gut bedienbar. Sie zählt zu den besten die wir bisher zu Gesicht bekommen haben.

 

Die von XTrade angebotenen Zahlungswege

 

Wer ein Echtgeldkonto eröffnen möchte, muss logischerweise eine Einzahlung tätigen. Dies ist bei XTrade über folgende Wege möglich:

- Banküberweisung
- Kreditkarte
- Sofortüberweisung.de
- PaySafeCard
- Skrill
- Neteller (weitere Infos darüber hier)
- Giropay

 

Abschließende Worte zum XTrade Erfahrungsbericht

 

Insgesamt hat uns der Broker XTrade gut gefallen. Es macht Spaß mal eine neue Handelsplattform auszuprobieren und die Auswahl an Handelsgütern ist super. Wer sich für das Premium-Konto entscheidet zahlt einen geringen Spread. Besonders die Mobile Trading App hat uns von diesem Broker überzeugt. Dass man bereits ein Konto ab 100€ eröffnen kannst ist gut um den Broker zu testen, doch wer ernsthaft handeln sollte, sollte mindestens eine Einzahlung von 1.000€ tätigen, um ein Premium-Konto zu erhalten. Zudem ist der Kundendienst deutschsprachig!

 

 

-Konten in Griechenland

+Ab 100€ traden

+Fairer Spread (z.B. ab 2 Pips auf EUR/USD)

+Super Mobile Trading App

+Schöne eigene Handelsplattform

+Guter Support 24/6 – auf Deutsch

+Viele verschiedene Basiswerte

 

XTrade Broker
In den letzten Wochen sind wir auf einen Broker aufmerksam geworden, der in Europa bereits ziemlich bekannt ist, bisher aber noch nicht von uns getestet wurde. Sein Name ist Xtrade und er ist bereits seit 2002 auf diesem Markt aktiv. Zuvor firmierte er jedoch unter dem Namen XTB Trader und hat ein umfangreiche Rebranding erlebt. Wie die meisten in Europa agierenden Broker hat Xtrade seine Hauptniederlassung auf Zypern und wird von der CySEC reguliert.   Wichtiger Faktenüberblick zu unseren XTrade Erfahrungen Das macht XTrade zu einem guten Broker: - Hauptsitz auf Zypern - Reguliert von der CySEC - Lizenz für…

Wie sind eure Erfahrungen mit XTrade

Kundendienst
Gebühren
Auswahl
Nutzerfreundlichkeit
Mindesteinlage
Zahlungswege

Sehr gut!

User Rating: 4.25 ( 3 votes)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.